WORTMANN Gruppe erzielt Umsatz von über 1,25 Milliarden Euro in 2017

WORTMANN Gruppe erzielt Umsatz von über 1,25 Milliarden Euro in 2017

eingetragen in: Wirtschaft | 0

Die WORTMANN Gruppe hat ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in 2017 im In- und Ausland eindrucksvoll bewiesen und einen Umsatz von über 1,25 Milliarden Euro erzielt. Trotz hohem Wettbewerbsdruck konnte mit Beteiligungen an über 25 Unternehmen die WORTMANN Gruppe ihren Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr nicht nur bestätigen, sondern auch um fast fünf Prozent steigern.

Siegbert Wortmann ist zufrieden: „Sowohl das IT- als auch der Nicht-IT-Geschäftssegment der WORTMANN Gruppe haben sich positiv weiterentwickelt. Insbesondere die WORTMANN AG hat sich mit ihrer nun über 30-jährigen Markterfahrung erneut deutlich steigern können. Dabei ist die Leistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WORTMANN Gruppe zu erwähnen, denn jede und jeder einzelne hat einen Beitrag zum Gesamterfolg geleistet. Ziel ist es, die Weiterentwicklung unserer Gruppenunternehmen und unserer Standorte sowie aussichtsreiche Akquisitionen und neue Ideen voranzutreiben.“ Mittlerweile beschäftigt die WORTMANN Gruppe fast 1500 Mitarbeiter allein in Deutschland, weltweit beläuft sich die Zahl der Angestellten auf über 1800.

Den größten Anteil hat in diesem Zusammenhang die familiengeführte WORTMANN AG mit einem Jahresumsatz von über 700 Mio. Euro. Die BAB Distribution GmbH mit rund 120 Mio. Euro sowie Kosatec mit ca. 150 Mio. Euro Umsatz, Eures mit über 60 Mio. Euro, Roda als Militär-IT-Spezialist mit ca. 40 Mio. Euro oder auch das Unternehmen MCD, das sich auf Lösungen im Medizinbereich spezialisiert hat, mit rund 15 Mio. Euro tragen im Bereich der IT-Unternehmen der WORTMANN Gruppe zum überdurchschnittlichen Jahresergebnis bei. Zudem konnte die WORTMANN Telecom erneut 60 Mio. Euro zum Gruppenumsatz beisteuern.

Das Jahresvolumen 2017 im Nicht-IT-Bereich belief sich auf rund 105 Mio. Euro. Dazugehörige Unternehmen wie die WORTMANN Leasing und Factoring haben zusammen über 15 Mio. Euro Umsatz erbracht. Westfalia Deutschland bzw. USA als Anbieter von automatischen Logistiksystemen haben in diesem Geschäftsjahr rund 50 bzw. 30 Mio. Euro Umsatz generiert. Des Weiteren trugen aber auch TERRA Fitness, TERRA Sports, W&K Gehäusebau sowie das Bauunternehmen S+W Bau ihren Anteil dazu bei.

Seit ihrer Gründung Ende 2016 hat sich die TERRA Lighting GmbH in den Bereichen Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Beleuchtungsanalagen unter der Marke „TERRA“ am Markt etabliert. Seit Mitte 2017 konnte mit der Beteiligung an der TERRA Produktion GmbH die Herstellung der TERRA Leuchten nach Deutschland verlagert werden.

Siegbert Wortmann, Firmengründer und Vorstandsvorsitzender der WORTMANN AG ist somit weiter zuversichtlich: „Wir haben in den vergangenen Jahren konsequent die erforderlichen Maßnahmen getroffen, um den Weg des moderaten Wachstums fortzuführen. Die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres sprechen eine eindeutige Sprache. Zum einen haben wir die wirtschaftliche Dynamik unvermindert hochgehalten und zum anderen parallel sinnvoll in die Zukunft investiert. Das Ergebnis ist eine grundsolide Unternehmensphilosophie, die uns mit Zuversicht auf die Zukunft blicken lässt, die wir mitgestalten dürfen und wollen. Auch für 2018 haben wir anspruchsvolle Ziele und freuen uns, dass wir bereits gut in das neue Geschäftsjahr gestartet sind.“

Titelbild: Siegbert Wortmann, Firmengründer und Vorstandsvorsitzender der WORTMANN AG, © WORTMANN AG 2018

Bitte hinterlasse eine Antwort

*